Wie mache ich meinen Hühnerstall winterfest?

Wenn man nicht, wie auf einem Bauernhof, genügend beheizten Platz zur Verfügung hat, stellt sich klarerweise die Frage, was man im Winter mit den Hühnern anstellt.

Eine Möglichkeit wäre natürlich, die Hühner über den Winter abzugeben. Wenn man das aber nicht will oder kann, muss man wohl oder übel den Hühnerstall winterfest machen.

Hühnerstall winterfest machen

Zu allererst muss man einen möglichst geschützten Platz finden, am besten auf einer überdachten Terasse oder unter einem Balkon und nahe der Hausmauer. Beachte bei der Platzwahl auch, dass der Stall auch bei Tiefschnee noch leicht zu erreichen sein muss.

Wenn du einen geeigneten Platz gefunden hast musst du den Stall noch isolieren. Benutze dazu Styroporplatten, die du rund um den Stall befestigen kannst (auch am Boden und auf dem Dach!). Bei dem Stall auf dem Bild ist unter dem Dach ein Stauraum, dieser wurde mit Styropor angefüllt. Den Auslauf kannst du, wenn er nicht überdacht ist, mit Planen abdecken. Dann kannst du ihn noch mit Heu oder Stroh auslegen. Pass auf, dass die Planen gut befestigt sind, da sie sonst leicht vom Wind verweht werden können!

Wenn du den Stall wirklich gut isoliert hast, sollten die Hühner darin normale Wintertemperaturen leicht aushalten. Sollte es wirklich eisig kalt werden, kannst du noch mit einer Wärmelampe oder einem Heizlüfter nachhelfen. Hier musst du aber aufpassen, dass der Stall nicht Feuer fängt. 

Am wichtigsten ist es im Winter darauf zu achten, dass das Wasser nicht einfriert. Dann können die Hühner nicht trinken und verdursten!

Wenn du diese Tipps beachtest, kommen deine gefiederten Freunde gut über die kalte Jahreszeit!

Zurück zur Übersicht Zu den Kommentaren

Der Eglu Cube Hühnerstall

Dieser praktische und stylische Stall für bis zu 7 Hühner kommt vom britischen Premiumhersteller Omlet.

Jetzt online kaufen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar